Über uns

Die Gemeinschaftsgrundschule Hermann-Löns liegt im Hagener Stadtteil Boelerheide. Hier lernen zurzeit knapp 280 Kinder in 12 Klassen. Diese werden von 18 Lehrerinnen und einer Sonderpädagogin unterrichtet. Im Moment unterstützen mehrere Integrationskräfte unsere Arbeit durch ihre Hilfestellungen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Die Hermann-Löns-Schule ist eine „Offene Ganztagsschule“ (OGS).

Fast 70 Kinder nehmen das Angebot wahr und werden täglich maximal bis 16.00 Uhr von Mitarbeiterinnen der Evangelischen Jugend betreut. Dazu gehört das gemeinsame Mittagessen, Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften, Spiel- und Bastelangeboten sowie die Hausaufgabenbetreuung.

Zusätzlich sind etwa 40 Kinder in der Halbtagsbetreuung (früher: „Acht bis Eins“) angemeldet. Träger ist hier ebenfalls die Evangelische Jugend.

 

Kollegium

Unser pädagogisches Leitbild: Im Mittelpunkt stehen „unsere“ Kinder!

Wir wollen Ihr Kind fördern und fordern und damit Freude am Lernen vermitteln.

Wir Lehrerinnen und Lehrer versuchen die individuellen Fähigkeiten und die Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes zu berücksichtigen – ihnen Unterstützung und Ermutigung zu geben, wo nötig, sie aber genauso in ihren Fähigkeiten und Stärken zu fordern. Dies geschieht mit einem „ganzheitlichen Blick“ auf die uns anvertrauten Kinder: Neben der Wissensvermittlung in den Fächern und der Weiterentwicklung der kognitiven Fähigkeiten, möchten wir Lernen gleichzeitig mit Freude und Könnenserfahrungen in musischen, gestalterischen und motorischen Bereichen verknüpfen.

Jedes Kind soll erfahren, dass es etwas kann.

Uns ist besonders wichtig, dass sich die Kinder angenommen und wohl fühlen. Nur so ist angstfreies Lernen möglich und gewinnen Kinder – besonders bei Schwierigkeiten und Hindernissen – Zutrauen in das eigene Können und entwickeln Anstrengungsbereitschaft.

Unser Kollegium zeichnet sich durch Engagement und Kompetenz aus.
Wir sind gern die Vorbilder unserer Kinder. Für uns ist das Lehrersein nicht nur ein Beruf sondern eine Berufung, die wir mit vollem Herzen lieben und leben. Darum sieht man uns die Freude an unserer Arbeit auch an. Neben der eigenen pädagogischen und fachlichen Kompetenz nutzen wir ein Netzwerk von Kontakten und sachkundigen Partnern, die unsere vielfältige Arbeit unterstützen.

Unser Team lebt gemeinsame Verantwortung und legt Wert auf das Miteinander von Schule und Elternhaus.

Das Motto unseres Fördervereins lautet „Ohne Eltern geht es nicht!“ Die gemeinsame Verantwortung von Elternhaus und Schule für das erfolgreiche Lernen und das friedliche Miteinander „unserer Kinder“ hat auch für uns eine besondere Bedeutung. Nur wenn sich alle Beteiligten (Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Betreuungsmitarbeiter, ggf. Integrationshilfen, etc.) gemeinsam bemühen, gegenseitig helfen und ein offenes Miteinander pflegen, können wir zusammen die Kinder während der Grundschulzeit bestmöglich unterstützen und sie auf ihrem Weg immer selbstständiger, eigenverantwortlicher und kompetenter werden lassen.